Wasserschaden

Wasserschäden können plötzlich auftreten oder sich schleichend über einen längeren Zeitraum ausdehnen, bevor sie ein Problem darstellen. Ob durch Regenfälle, Überschwemmungen, Rohrbrüche oder Löschwasser nach einem Brand, die Folgen von Wasserschäden sind gravierend. Umso wichtiger ist es, Experten vor Ort zu haben: Das sind wir, die sat Schadensmanagement GmbH.

 

Die wichtigsten Sofortmaßnahmen nach Wasserschäden:

  • Alle elektronischen Geräte sowie die Hauptsicherung abschalten

  • Nicht betroffene Bereiche abschotten

  • Wasser abpumpen oder absaugen

  • Durchfeuchtete Einrichtungsgegenstände entfernen

  • Durchfeuchtete Bodenbeläge und Tapeten entfernen

  • Trocknungsmaßnahmen einleiten

  • Dokumente und Akten bergen und trocken

  • Zustand und Schadensverlauf genau dokumentieren

  • Versicherungen informieren

  • Folgemaßnahmen einleiten

Nachdem wir die Sofortmaßnahmen eingeleitet haben, um den Schadensfortschritt einzudämmen, gehen wir an die eigentliche Schadensbehebung.
Dazu zählt unter anderem:

  • Feuchtigkeitsmessung mit Schadensprotokoll

  • Technische Gebäudetrocknung um Schimmelpilzbildung zu verhindern

  • Schonende Trocknung des Inventars mit Luftentfeuchtern oder Kondensations-Heiztrocknern

  • Konservierung von Elektrogeräten, Einrichtungen, Akten und Dokumenten

  • Desinfektion durch Vernichtung von Mikroorganismen und Schimmelpilz

  • Geruchsneutralisation

  • Sanierungs- und Reparaturarbeiten wie zum Beispiel Maler- und Tapeziererarbeiten, Elektroarbeiten, Bodenleger- und Fliesenarbeiten, Schreinerarbeiten, Heizungs- und Sanitärarbeiten, Trockenbau, Estrich, Maurer- und Putzarbeiten

  • Reibungslose Koordinierung aller Gewerke